Lausitzer Tennisclub Cottbus
Lausitzer Tennisclub Cottbus

2018

27.10.2018

Arbeitseinsatz  - leider geht die Saison mal wieder viel zu schnell zu Ende….

Vielen Dank den fleißigen Helfern beim Abbau und  Aufräumen. Ihr seid Vorbilder !

Auch die Saison 2018 geht irgendwann einmal zu Ende…

Am 21.10.2018 haben sich noch einmal ein paar tenniswillige auf der Anlage eingefunden, um in lockerer Atmosphäre den Herbst - Schleifchen - Meister zu ermitteln.

Noch immer Sonne, noch immer trocken, es konnte bei tollen Bedingungen gespielt werden. Vier Runden später hatten wir ihn dann gefunden….unseren Herbstschleifchenmeister! Moment mal… ihn ? Sie!

Herzlichen Glückwunsch an Petra Schomann für den Gewinn des Herbstschleifchens!!

Zielona Gora 2018

Am 06./07.10.2018 ging es für die Jugendlichen wieder nach Zielona zum deutsch-polnischen Freundschaftsturnier.

 

Ermöglicht und mitfinanziert wurde das Projekt aus dem Kleinprojekte Fonds der Eurregion Spree-Neisse-Bober imRahmen des Kooperationsprogrammes INTERREG VA Brandenburg-POlen 2014-2020.

 

Das Wetter war uns hold – das als Freiluftturnier angedachte Event konnte auch draußen bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden.

Gut organisiert ging das Tennisturnier mit vielen spannenden Spielen reibungslos über die Bühne. Abends zum Integrationstreffen beim gemeinsamen Bowling wurde viel gelacht und gefeiert. Die vielen vielen Matches gingen, wie in jedem Jahr, fair über die Bühne. Diese Fairness ist nicht selbstverständlich, weshalb es uns umso mehr freut, dass es diesbezüglich noch nie Probleme gabe. Das Verständnis untereinander, ob Mädchen, Junge, groß oder klein war toll zu beobachten.

 

Vielen Dank für das erneut tolle Wochenende! Wir hoffen diese kleine Tradition beizubehalten und freuen uns auf das nächste Treffen – gerne auch einmal bei uns auf der Anlage.

 

Es war spitze!

 

Süd-Brandenburg, Lausitzer Tennisclub Cottbus: Regionalmeisterschaften der Jugend 2018 (J-4)

Kleine Schar kürt ihre Meister

Im Cottbuser Eichenpark wurden die diesjährigen Regionalmeisterschaften der Jugend (29. bis 30. September) ausgetragen. In die Meldelisten der Altersklassen U10 , die gemischt gespielt wurde, U12, U14 und U18 der Mädchen und Jungen, hatten sich 45 Juniors eingeschrieben - für die Region Süd-Brandenburg nach den vergangenen Jahren ein schöner Erfolg. Ebenso, dass erstmals die U10 um Regionalmeisterehren kämpfte. Je nach Anzahl der Meldungen trugen die Juniors ihre Matches im Kästchen-Modus oder K.o.-System aus.

 

U10: Überraschung bei Turnierstart

Gleich im ersten Match der gemischten Konkurrenz, das war bei nur acht Teilnehmern schon das Viertelfinale, sorgte Cosima Müller (TV Dahme Spreewald) für eine Überraschung. Sie besiegte Lukas Krautzig (LTC Cottbus), Nummer eins der Setzliste, sehr souverän 4:1, 4:1. Im Halblfinale setzte sie ihren Siegeslauf gegen Greta Reiche (TVG Sally Bein’ Beelitz), die aus dem Match gegen Mathilda Halbin (TC Sängerstadt Finsterwalde, 4:2, 2:4, 10:0) als Siegerin hervorgegangen war, mit 4:1, 4:0 fort.

Im Finale traf Cosima Müller auf Mitfavoritin Lea Coleen Babbe (TLV Doberlug-Kirchhain). Auch ihr gab sie beim 4:0, 4:1 nur ein Spiel. Greta Reiche sicherte sich Platz drei mit einem 5:3, 4:2 gegen Anna-Charlott Müller (TC Sängerstadt Finsterwalde).

 

U12: Überlegene Sieger

Aus den beiden Dreier-Gruppen gingen bei den Mädchen Martha Schwarick und Priya Anjali Wagner (beide Herzberger TC Grün-Weiß) jeweils mit 2:0 Matchpunkten hervor. Wagner besiegte ihre Klubkameradin  Schwarick im Finale sicher mit 6:0, 6:2, wurde verdient Regionalmeisterin.

 

Der Bad Saarower Konrad Priebe (BTC

Grün-Gold) verteidigte seinen Vorjahrestitel

 

Bei den Jungen behielt als einziger der in Bad Saarow lebende und deshalb spielberechtigte Konrad Priebe (BTC Grün-Gold) eine weiße Weste. Mit zwei Siegen gegen Felix Hoffmann (TLV Doberlug-Kirchhain, 6:1, 6:0) und Jannis Thamm (TC Lindenau, 6:2, 6:1) sicherte er sich recht überlegen den Regionalmeistertitel.

 

U14: Kampfbetontes Finale

Favoritin Vivien Just (TLV Doberlug-Kirchhain) gab in ihren vier Matches nur einen Satz ab - gegen ihre zweitgesetzte Vereinskameradin Anna-Lena Noack beim 6:3, 5:7 und im sehr umkämpften Match-Tie-Break von 12:10. Damit war Vivien Just Regionalmeisterin mit 4:0 Matchpunkten und 8:1 Sätzen. Platz drei ging an Amelia Schmidt (TV Dahme Spreewald) mit 2:2 Punkten.

 

Shawn-Luca Wenda (TC Frankfurt/O.)

musste nur im Viertelfinale kämpfen

                     

Immerhin schlugen zehn Jungen auf. Shawn-Luca Wenda (TC Frankfurt/0.) wurde seiner Favoritenrolle gerecht, musste nur im Viertelfinale gegen Maik Hauwetter (TV Dahme Spreewald) kämpfen. Er kam schwer ins Match, verlor Satz eins 4:6, sicherte sich Durchgang zwei aber 6:2 - Match-Tie-Break. Den gewann der Frankfurter klar mit 10:3.

Das Finale war eine deutliche Angelegenheit unter Klubkameraden. Franz Priebe, der Fabian Fassauer  (6:0, 6:0) und Pascale Plathe (beide TV Dahme Spreewald, 6:0, 6:2) bezwungen hatte, konnte im Endspiel seinem Clubkameraden Wenda nicht viel entgegensetzen. Franz Priebe verlor deutlich 1:6, 0:6. Platz drei sicherte sich Tommi Eckstein durch ein 6:3, 6:1 gegen Pascale Plathe (beide TV Dahme Spreewald).

 

U18: Berlinerin dominant

Aus den beiden Dreier-Gruppen hatten sich Annika Malze, die in Süd-Brandenburg wohnt, sonst jedoch für den TC 1899 Blau-Weiss Berlin aufschlägt, Paula Köhler (TC Frankfurt/O.), Johanna Göldner und Sarah Stapperfend (beide Lausitzer Tennisclub Cottbus) qualifiziert.

Malze kam ohne Spiel ins Finale, weil Köhler nicht antrat.

 

Johanna Göldner testete in der

U18 ihre Leistungsfähigkeit

 

Im zweiten Semifinale standen sich die 14-jährige Johanna Göldner und die drei Jahre ältere Sarah Stapperfend (beide Lausitzer Tennisclub Cottbus) gegenüber. Göldner gewann Satz eins 6:3. Dann aber war Stapperfend im Match und gewann Satz zwei mit 6:2. Im Match-Tie-Break ließ sich Stapperfend die Führung nicht nehmen, gewann 10:2.

Das Finale war spannend. Satz eins ging 6:2 an Malze. Aber Stapperfend kämpfte, sicherte sich Durchgang zwei knapp mit 7:5. Der Match-Tie-Break war sehr ausgeglichen. Schließlich schaffte Malze mit 12:10 die nötigen zwei Punkte Vorsprung.

Auch bei den Jungen gewann der ältere. Der 17-jährige Tim Striedinger (Herzberger TC Grün-Weiß), der Im Halbfinale Finn Neundorf (TC Sängerstadt Finsterwalde) glatt 6:1, 6.0 besiegt hatte, war dem zwei Jahre jüngeren Paul Michelen (TV Blau-Weiß 90 Forst) beim 6:2, 6:3 überlegen.           

9. Cottbuser Stadtmeisterschaften im Tennis 2018

In diesem Jahr wurden auf der Anlage des Cottbuser Tennissportverein 92 e.V. zum neunten Mal die Cottbuser Stadtmeisterschaften im Tennis ausgetragen. Was einmal als Beginn der besseren Verständigung der Tennisspieler innerhalb der Stadt Cottbus begann, hat sich zu einem sehr gut besuchten Turnier entwickelt. Auch wurde das Zusammenrücken gefördert.  Christian Jähne (CTV) und Miriam Binnenbruck (LTCC) waren wieder die Turnierleitung, komplettiert durch Erhard Wolf (SG Sielow) als Oberschiedsrichter. Bei bestem spätsommerlichen Tenniswetter, duellierten sich schließlich fast 50 SpielerIinnen aller Altersklassen auf dem heiligen roten Sand. Die Bedingungen waren also geschaffen, für drei anstrengende und spannende Turniertage. 

Am Freitagnachmittag, wie auch den gesamten Samstag standen die Vorrunden-, Viertelfinal- und z.T. Halbfinalspiele an. Die Hauptfelder der Damen und Herren in der offenen Altersklasse wurden von vielen jungen Spielerinnen und Spielern geprägt. Leider kam keine ausreichende Anzahl Jugendlicher zusammen, um eigenständige Konkurrenzen zu bilden.
Die ersten Stadtmeister wurden jedoch in überaus knappen Matches gekürt. So konnten sich bei den „Damen 50“ Antje Klötzer über den ersten, Christine Oecknick über den zweiten und Monika Lehmann über den dritten Platz freuen. In der Konkurrenz der „Herren 40“ siegte Dirk Schneider-Kulla souverän vor Jost Kluttig und Christian Jähne in traditionell langen und intensiven Matches. Auch die Turnierleitung lässt mittlerweile hinter diesen Paarungen grundsätzlich den Platz eine Runde leer.
Am späten Nachmittag begannen dann auch die Wettkämpfe um die prestigeträchtigen Meistertitel im Doppel und Mixed. Das Zugeständnis der Turnierleitung, auch in drei Konkurrenzen antreten zu dürfen, stellt sie selber jedesmal vor eine echte Herausforderung. Organisatorisch vom zeitlichen Ablauf her schwierig und auch die Belastung der Spieler ist hier sehr hoch – aber gewünscht und gewollt!

Insgesamt 25 Teams traten in allen Konkurrenzen an um sich am Sonntag Stadtmeister nennen zu dürfen. Bis in den späten Abend zogen sich die Spiele um den Einzug in die Halbfinalspiele am Sonntag. Am Abend ließen die Tennisbegeisterten dann den anstrengenden Tag während einer Players-Party ausklingen.

Der zweite Turniertag begann dann mit den Finals der KO-Spiele. Bei den Herren setzte sich Benjamin Buckow gegen Arek Marko mit einem klaren 6:1, 6:0 durch. Das kleine Finale konnte Cajatan Meßer 7:6, 6:2 gewinnen und sicherte sich Platz 3. Bei den Damen der offenen Klasse war das Finale ähnlich deutlich und brachte somit die neue Stadtmeisterin Doreen Krautzig hervor. Den zweiten Platz belegte Nadine Udich. Der geteilte Dritte Platz ging verdient an die beiden jüngsten Spielerinnen im Feld, Johanna Göldner und Luisa Bandmann. Bei den „Damen 40“ entschied Katja Fuchs das Finale gegen Anke Szymanski mit einem souveränen 6:2, 6:4 für sich. Dahinter reihten sich Susan Donath und Katja Helmeke in die Rangliste ein. Stadtmeister bei den „Herren 30“ wurde Stephan Kaiser. Er verwies Mathias Krakow und Enrico Fekete auf die Plätze zwei und drei. Im großen, engen Hauptfeld der „Herren 50“ konnte sich schlussendlich Ralf Radfan im Finale gegen Erhard Wolf mit einem klaren 6:0, 6:2 durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich Ulf Schade.

Abgeschlossen wurde das Turnier mit den Finals in den Doppel-Konkurrenzen. Nach spannenden Matches, welche sich erneuert bis in den Abend zogen, konnten sich das Damen-Doppel Udich/Binnenbruck, das Herren-Doppel Pirnack/Krakow und die Mixed-Paare Binnenbruck/Kluttig und Klötzer/Sieper über einen Stadtmeistertitel freuen. Den Abschluss des Turniers bildete traditionell die gemeinsame Siegerehrung. Alle Spieler wurden für faire und spannende gelobt und im besonderen die Sieger für ihre überragenden Leistungen mit den renommierten Pokalen für die Stadtmeister ausgezeichnet.

Wir freuen uns schon sehr auf die Jubiläumsausgabe der 10. Cottbuser Stadtmeisterschaften im September 2019!

Regionalmeisterschaften Süd-Brandenburg 2018 Damen/Herren

Es ist fast schon eine Sensation und lässt wieder hoffen: ein Damen-Teilnehmerfeld von 9 Spielerinnen ist so lange her, dass dies würdig genug ist, diesen Artikel damit zu beginnen.

Der Sommer legte eine Pause ein, so dass die klimatischen Randbedingungen optimale Voraussetzungen schufen, sich auf dem Tennisplatz extrem gut zu bewegen. Neben den 9 Damen starteten auch 13 Männer auf der Jagd um den Titel „Regionalmeister 2018“.

Bei den Damen wie auch bei den Herren wurden die Favoriten Ihrer Rolle gerecht, soviel sei vorab gesagt. Auch im Herren-Doppel und dem Mixed sollte sich dies bestätigen. Wir freuen uns besonders, dass auch viele junge SpielerInnen aus der Jugend sich hier versucht haben und einen tollen Eindruck hinterließen. Es waren tolle Matches, viele sensationelle Ballwechsel, kuriose Schläge und eine entspannte Stimmung, die das Wochenende sehr angenehm, trotz hoher Spielbelastung, ausmachten.

Die Ergebnisse:

Regionalmeister Herren 2018:          Jan Pirnack (BW Forst)

Platz 2:                                               Mathias Krakow (Lausitzer TC Cottbus)

Platz 3:                                               Stephan Kaiser (Cottbuser TV 92)

Regionalmeister Damen 2018:          Nicole Engelmann (Lausitzer TC Cottbus)

Platz 2:                                               Johanna Göldner (Lausitzer TC Cottbus)

Platz 3:                                               Sarah Stapperfend (Lausitzer TC Cottbus)

Regionalmeister Herren Doppel        Jan Pirnack (BW Forst) / Mathias Krakow (LTCC)

Platz 2:                                               Jens Kreuzenbeck / Daniel Baum (Aktiv Lübben)

Platz 3:                                               Stephan Kaiser (CTV92) / Paul Lucius (LTCC)

Regionalmeister Mixed                      Jan Pirnack (BW Forst) / Nicole Engelmann (LTCC)

Platz 2:                                               Antje Klötzer (LTCC) / Dirk Schneider-Kulla (CTV 92)

Platz 3:                                               Miriam Binnenbruck (LTCC) / Christian Jähne (CTV 92)

Pokal der Sparkasse Spree-Neisse – Jugendranglistenturnier

Am 18./19.08.2018 hatte der Lausitzer Tennisclub Cottbus wieder zum Pokal der Sparkasse Spree-Neisse, dem einzigen Ranglistenturnier im Süden Brandenburgs geladen. Hochrangige Parallelveranstaltungen reduzierten leider das Teilnehmerfeld, was jedoch der Qualität und der Stimmung hier keinen Abbruch tat. Bei schönstem Wetter wurde in den Altersklassen U14m, U18m und U18w um jeden Punkt gekämpft. Unvergessen das Halbfinalmatch zwischen Felix Hein (BlauGold Steglitz) und Tobias Scheinert (RC Sport Leipzig) mit Ballwechseln von bis 54 Treffern.

In der Altersklasse U14 setzte sich im Kästchenmodus am Ende Lucas Scheinert (TC RC Sport Leipzig) in einem aufregenden Finalspiel gegen Shawn-Luca Wenda (TC Frankfurt/Oder) durch. Den 3. Platz sicherte sich Julius Erdbrügger (Dahlemer TC).

In der Altersklasse U18 war mit David Ratthey vom SCC Berlin ein echt schwer zu knackender Spieler im Feld, der seiner Favoritenrolle auch während des Turniers gerecht wurde. Am Ende siegte er in einem sehr hochklassigen Match gegen Felix Hein (Blau Gold Steglitz). Tobias Scheinert (TC RC Sport Leipzig) und Tim Striedinger (Herzberger TC) teilen sich Platz 3.

Bei den Juniorinnen in der Altersklasse U18 war das Feld dichter beisammen und so gab es viele knappe Spiele. Auch hier wurde die eins gesetzte Jule Belger /TC BW Dresden-Blasewitz) Ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann sehr souverän. Die übrigen Plätze wurden hart umgekämpft. Platz 2 konnte sich schließlich Sarah Stapperfend vor Johanna Göldner (beide Lausitzer TC Cottbus) sichern.

Wir bedanken uns bei denTeilnehmern über die immer gute Stimmung und die fairen und hochklassigen Spiele über das gesamte Wochenende hinweg. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Gesichtern in 2019.

2. Sommer Doppel Cup

 

Sagenhafte 32 Teilnehmer, 8 Damen- und 8 Herrendoppel gingen an den Start. Viel gute Laune, sehr viel Spaß, kuriose Begegnungen, faire Spiele und vor allem .... Augen wie Nachtsichtgeräte :-)

Die letzten Matches endeten kurz vor 10, irgendwie war es da doch schon relativ dunkel, aber egal...

 

Herzlichen Glückwunsch 

> Naddel & Lisa

> Stephan und Ric

und natürlich vielen lieben Dank an alle Teilnehmer - Ihr macht das Turnier zu dem, was es ist!

Der 2. Sommer Doppel Cup lädt ein!

 

Nach dem erfolgreichen Erstversuch, zum Sommeranfang ein entspanntes Doppelturnier durchzuführen, freuen wir unsauf den zweiten Durchgang! Am 19.06.2018 soll es losgehen.

 

Anmeldungen wie üblich an Miriam! Die Startgebühr sind 5 €, die komplette Ausschreibung hängt aus!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SAISONERÖFFNUNG 29.04.2018

 

Mit einer Rekordbeteiligung von 55 Teilnehmern, Zuschauer nicht mitgezählt, und bei absolutem Kaiserwetter, sind wir in unsere Saison gestartet.

Mit 36 Teilnehmern beim Schleifchenturnier ging es mit viel Spaß um die „Monsterschleife“.

Nach 4 Runden standen unsere Sieger mit der maximal möglichen Anzahl von 4 Schleifen fest

            Regine, Klötzi & Peter

            Herzlichen Glückwunsch!

Wir wünschen allen eine tolle Saison

und freuen uns über einen weiterhin belebten Tennisplatz!

DEUTSCHLAND spielt Tennis 29.04.2018

 

Auch in diesem Jahr haben wir uns an der bundesweiten Aktion            

                                   „DEUTSCHLAND SPIELT  TENNIS“          

beteiligt, um im Rahmen dieses Tag der offenen Tür neue Mitglieder gewinnen zu können.

Erfreulicherweise konnten wir in diesem Jahr auch wieder ein gestiegenes Interesse verbuchen. So tummelten sich bis zu 8 Kinder und auch ein paar Erwachsene auf Platz 4, die dort von Julius & Paul bestens betreut wurden. Dieter und Ulf bildeten das Empfangskommitee auf der Terrasse und informierten die Besucher.

Ganz vielen Dank allen

Helfern! 

FREUNDSCHAFTS-SPIEL gg CHEMNITZ KÜCHWALD 28.04.2018

Am 28.04.2018 startete das erste Freundschaftsspiel zwischen dem TC Chemnitz Küchwald und dem LTCC/CTV.  Die Damen 30 des LTCC und die Herren 30 der SG Tennis Union Cottbus kämpften um die Punkte.

Die Stimmung war freundschaftlich und ausgelassen, die Spiele zum Teil sehr hart umkämpft, oftmals entschied der Matchtiebreak.

 

Dramatik: nach den Einzeln stand es 6:6

 

Anschließend starteten 1 Damen-Doppel, 1 Herren-Doppel und 4 Mixe zum finalen Showdown….

 

Endergebnis: 10 : 8 !

 

JUGENDVORBEREITUNGSCAMP 21./22.04.2018

Zur Beendigung des Winterschlafes und Auftakt der neuen Saison haben wir ein

Saisonvorbereitungscamp durchgeführt.

Auch das Wetter hatte pünktlich auf Sommer umgestellt. Stefan und Jan haben mit den Kids neben neuen und alten Tennisraffinessen auch die Fitness nicht zu kurz kommen lassen. Das „sich eingewöhnen“ auf der roten Asche war jedoch das Hauptaugenmerk.

Spiel, Spaß, Spannung, Sport – die Stimmung unter den Jugendlichen war stets entspannt, die Vorfreude auf die Saison ist nun (hoffentlich) noch etwas größer…

Vielen Dank an die LEAG AG, die dieses Camp in der Form ermöglicht hat und Bernd, der die richtigen Hebel bei der LEAG dafür kannte.

<< Neues Bild mit Text >>

Countdown zum Saisonstart

 

Das Wetter hat uns dies Jahr zurückgeworfen...

 

Aber nach dem letzten großen Arbeitseinsatz am 14.04.2018 werden die Plätze ab dem 20.04.2018 zum Spielen freigegeben!

 

Am 28.04.2018 findet das Freundschafsspiel gegen den TC Chemnitz Küchwald statt. Zuschauer sind herzlich willkommen!

 

Am 29.04.2018 um 10.00 Uhr schließlich dann die offizielle Saisoneröffnung mit Sektfrühstück und Scheifchenturnier. Parallel findet an dem Tag findet unser Tag der offenen Tür - DEUTSCHLAND SPIELT TENNIS ab 11.00 Uhr statt. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Jeder, der gerne mal schnuppern möchte und diesen herrlichen Sport einmal ausprobieren will, sollte am Sonntag einfach mal vorbeischauen.

Hallenregionalmeisterschaften Jugend

 

Am 10./11.03.2018 fanden in Fürstenwalde die Hallenregionalmeisterschaften der Jugend statt. Leider kurzfristig und parallel zu Punktspielen, was einigen die Teilnahme nicht möglich gemacht hat.

Der LTCC war qualitativ sehr gut vertreten, es macht ja schließlich nicht die Masse aus J. Unsere beiden Starter haben jeweils Ihre Altersklassen gewonnen – ganz starke Leistung! Alexander Waschek, wenn auch für Hütte am Start, aber wichtiger Mannschaftsspieler bei uns, belegte einen tollen dritten Platz!

 

Glückwunsch an Johanna Göldner (U14) und Paul Michelchen (U18) zum Regionalmeistertitel Winter 2018!

 

Das macht Lust auf mehr!

 

Vielen Dank auch an Bernd Prawitz (TVBB) für das Bereitstellen der Bilder.

Zielona Gora 2018

Auch in diesem Jahr waren wir an zwei Wochenenden wieder in Zielona Gora zum Freundschaftsturnier. Den Auftakt am 13./14.01.2018 machten unsere Jugendlichen. Die Stimmung war wie immer bestens. Vor Ort erwarteten uns fast doppelte soviele polnische Kinder, was erst einmal beeindruckte. Gut organisiert ging das Tennisturnier mit vielen spannenden Spielen reibungslos über die Bühne. Abends zum Integrationstreffen beim gemeinsamen Bowling wurde viel gelacht und gefeiert. Unser Geburtstagskind wurde toll hochgelebt – unvergessen.

Am 20./21.01.2018 folgten dann die Erwachsenen. Und auch hier: wir wurden sehr freundlich aufgenommen, die Tennisspiele bewegten sich auf hohem Niveau – immer fair und ausgeglichen. In Einzel-, Doppel- und Mixkonkurrenzen wurden die Sieger ermittelt. Das Abendprogramm war wieder einmal spektakulär, es wurde gefeiert bis tief in die Nacht.

Vielen Dank für die beiden tollen Wochenenden! Wir hoffen diese kleine Tradition beizubehalten und freuen uns auf das nächste Treffen – gerne auch einmal bei uns auf der Anlage.

 

Es war spitze!

 

Beide Turniere wurden im Rahmen des Kleinprojekte Fonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober mitfinanziert. Vielen Dank!

1. Winter Jugend Trophy des LTCC

 

Am 24./25.02.2018 startete unser erstes Jugendturnier in der Halle. Ein kleines, aber feines Teilnehmerfeld aus Frankfurt, Eisenhüttenstadt, Finsterwalde, Berlin und natürlich Cottbus kämpfte um die begehrten Preise. Es waren tolle Spiele, die alle fair abliefen – wirklich, nicht ein lautes Wort in zwei Tagen! Ganz große Klasse und vielen Dank allen Teilnehmern und Eltern dafür.

Bei den Junioren U14 machten die beiden Frankfurter Shawn-Luca und Wenda und Franz Priebe das Finale unter sich aus. Am Schluß konnte sich Shawn-Luca durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 bestritten Felix Mydlak (LTCC) und Maik Hauwetter (Eisenhüttenstadt). In einem dramatischen Match-Tie-Break hatte schließlich Maik die Nase vorn.

Bei den Junioren U18 hatte Paul Schwerin (LTTC Rot-Weiß Berlin) die Konkurrenz souverän im Griff und verwies Alexander Waschek (LTCC) auf Platz 2 und Jan Fröschke (Finsterwalde) auf Platz 3.

Die Juniorinnen U18 gewann Paula Schwerin (LTTC Rot-Weiß Berlin)und machte somit den Geschwister-Erfolg perfekt. Franziska Ohl (SG Sielow) musste sich im Finale geschlagen geben und wurde 2. Im Spiel um Platz 3 kämpften Michelle Binnenbruck (LTCC) und Johanna Göldner (LTCC) gnadenlos, am Ende wurde Johanna erfolgreiche Dritte.

 

#erfolgreicherstart2018

Das neue Jahr startet erfolgreich, die ersten Titel und Platzierungen konnten verbucht werden!

20.01.2018 – unsere Damen werden WINTERMANNSCHAFTSMEISTER SÜD-BRANDENBURG und haben somit das Aufstiegsticket gelöst

04.02.2018 – Jan Pirnack wird erneut WINTERREGIONALMEISTER SÜD-BRANDENBURG

10.02.2018 – Jost Kluttig wird Vize-VERBANDSMEISTER TVBB He55

Allen unsere herzlichsten Glückwünsche! Das macht Lust auf mehr!

20. Sächsische Ski- und Tennismeisterschaften

Wir haben die Sachsen aufgemischt!

Glückwunsche an....
Miriam - Sieger Damen40

Jost - Sieger Herren 55

Christian - Platz 3 Herren 40

Auf ein neues in 2019??

Inwischen sind hoffentlich alle gut ins neue Jahr gestartet, haben Pläne geschmiedet, die ersten guten Vorsätze über den Haufen geworfen....

Der wichtigste Vorsatz jedoch bleibt: TENNIS FETZT und es gilt, viel Zeit mit der schönsten Sportart der Welt zu verbringen!

Es geht weiter....

Wir wünschen all unseren Mitgliedern, Freunden, Unterstützern, ... eben einfach allen Tennisbegeisterten ein guten Rutsch ins neue Jahr! Feiert schön! Wir sehen uns .....

STADTLIGA

Macht mit ! - seit 2018 existiert ein Einzelwettbewerb aller Cottbuser  Vereine , der im Modus Jeder-gegen-Jeden

über die gesamte  Saison geht (Link zum CTV)

Besuchen Sie uns auf facebook!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lausitzer Tennisclub Cottbus